In dieser Rubrik möchte ich meine Laien-Gedanken zur Energiewende einbringen. Durch meine Übersetzungen für das EIKE habe ich so viel gelernt, dass eigene Gedanken zwangsläufig auftauchen; man lebt ja nicht hinter dem Mond.

Überhaupt - was ist das EIKE? Hierzu habe ich einen text aus einem Buch zusammengestellt, der alles auf den Punkt bringt, was es dazu zu sagen gibt: Gegenstimmen zur Panikmache.

Außerdem will ich aber auch treffende, einfach formulierte Kommentare von Anderen hier einstellen, die die Problematik auch für Laien so griffig darstellen, dass man sie nachvollziehen und auf Diskussionen vertreten kann.

 

Und dann habe ich natürlich Fragen, viele Fragen. Seit Jahren stelle ich diese Fragen an Politiker, E-Versorgungswerke, Kirchen...

 

Kurz, dieser Menüpunkt richtet sich speziell an Laien; er ist geschrieben von einem Laien für andere Laien.

 

Chris Frey


Aktualisierung im Oktober 2015:

Es zeigt sich, dass die Diskrepanz zwischen dem, was in den Propagandaorganen (z. B. Süddeutsche Zeitung) steht, und der Wirklichkeit immer größereLücken klaffen. Das war zum Ende der "DDR" ja auch schon so.

Daher wird es zwar nichts bringen, aber dennoch versuche ich, mit Leserbriefen an die "Süddeutsche" zumindest eine simple Frage beantwortet zu bekommen.

Man schaue mal bei "Leserbrief an die SZ".


© Chris Frey Oktober 2015


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    K. Kaiser (Sonntag, 07 Februar 2016 23:32)

    Sehr geehrter Herr Frey,

    Dank für Ihre unermüdliche Arbeit als Übersetzer und ebenso für Ihre eigenen Artikel zu diesem Thema.

  • #2

    Ulrich v. Dreyse (Montag, 08 Februar 2016 18:01)

    Sehr geehrter Herr Frey, bitte entschuldigen Sie, daß ich nicht früher geantwortet habe. Ich ahnte nicht, daß Sie eine Antwort nur auf Ihrer eigenen Seite schreiben. Nun, dem kann ich mich
    anpassen.
    (40 bis 50 Grundschulkinder, 4 Erwachsene, 60% mit Migrationshintergrund...)
    Ist das die gesamte Grundschule mit 4 Klassen? Oder ist es eine Klasse? Beides kann nicht sein.
    Ob es sinnvoll ist, Kindern die Aufgabe von CO2 in der Evolution zu erklären, kann ich nicht sagen. Ich habe die Erfahrung gemacht, Kinder kann man mit solchen schwierigen intellektuellen Fragen
    nicht begeistern, die sind in diesem Alter eher praktisch d. h. "anfaßbar" zu begeistern. Das aber ist wichtig, sonst machen sie nicht mit. Versuchen Sie doch mal so etwas. Viel Erfolg! MfG U v
    Dreyse
    --------------------------------------
    Hallo Herr von Dreyse,

    nein, es sind bei den Klassenstufen 1 bis 4 JEWEILS 4 bis 5 Klassen. Ich betreue zusammen mit 4 Kolleginnen ausschließlich die Grundschulkinder der ersten Klasse. Die anderen Betreuungskinder verteilen sich auf andere Gruppen in viel zu engen Räumen. Dabei mache ich selbst die Erfahrung, die dem Vernehmen nach auch in den anderen Gruppen zu bemerken ist, dass die Kinder ziemlich schnell sich zusammenfinden. Da die deutsche Sprache die einzige ist, mit der sich ALLE Kinder verständigen können, besteht da schon ein gewisser Drang.
    Nein, ich erkläre den Kindern nichts von CO2. Aber ich werde manchmal in Schulklassen gebeten, um etwas über Wetter vorzutragen. Nur auf Anfrage fällt dann etwas zum Stichwort CO2. Und darum weiß ich auch, dass die Indoktrination der Kinder zumindest an „meiner“ Schule noch nicht so sehr ein Thema ist.

    Ganz herzlichen Dank für Ihren Kommentar. Wenn Sie mögen, können wir uns gerne auch direkt austauschen. Meine E-Mail steht auf meiner Startseite.

    Freundliche Grüße Chris Frey